Wärmebildkamera - für helfende Durchblicker
Donnerstag, 14. November 2019

Einsätze 2019

 

01/2019 - Hilfeleistung 08.01.19

Am 08.01.19 wurde die Wehr um 13:03 Uhr zum ersten Einsatz des Jahres nach Hochwang gerufen. Ein Baum war infolge Wind und Eis gebrochen und auf die Terrasse gefallen, verletzt wurde niemand. Fachmännisch wurde der Baum so gesägt, dass keine Gefahr mehr bestand. Im Einsatz waren: MTW, LF10, 6 Kräfte.

 

02/2019 - Überlandhilfe 28.01.19

Der 2.Einsatz am 28.01.19 alarmierte die Wehr um 23:46 Uhr zur Überlandhilfe nach Hülben. Dort hatte eine Brandmeldeanlage intern Alarm ausgelöst. Mit Eintreffen unserer Wehr war die unkritische Ursache bereits gefunden und beseitigt.

Im Einsatz waren: MTW, LF10, 12 Kräfte.

 

03/2019 Kinderferienprogramm

Freitag 02.08.2019 fand um 13:30 das Kinderferienprogramm statt. Mit 18 Kinder machten wir am Feuerwehrgerätehaus  Staffellauf, Geschicklichkeitsspiele,  Eis essen und „Wasserkegeln“. Nachdem alle Kids nach dem Wasserkegeln wieder trocken waren, ging´s mit den Löschfahrzeugen LF 8/ 6 und LF 10 noch ne Runde auf die Strecke. Zum Abschluss des Kinderferienprogramms  der Feuerwehr Erkenbrechtsweiler gab es noch eine gegrillte Rote Wurst. Besten Dank an ALLE Kids die da waren und großen Spaß hatten, und meinen beiden Kameraden Alexander Weidlich und Michael Stoll.

 

04/2019 Tag der Feuerwehr Erkenbrechtsweiler

Am Freitag 28. Juni 2019 veranstaltete die FF Erkenbrechtsweiler ein Wochenende unter dem Namen   „ Tag der Feuerwehr“ in der MZH. Bei heißem Wetter gestalteten wir mit einem DJ eine 90er Party, mit einem Großlüfter wurde in der MZH für angenehmere Luft gesorgt. Trotz schlechtem Besuch ( Wetter zu heiß ) bedanken wir uns bei ALLEN, die anwesend waren.

Am Sonntags ging es dann an der MZH musikalisch weiter mit dem Spielmannszug aus Nürtingen,  anschließend spielte KGB- Band aus Hülben weiter. Bei weiterhin heißem Wetter, im Schatten eines tollen „Festplatzes“, eine wunderschöne „nasse“ Spielstraße unserer Jugendfeuerwehr, einer „schwitzigen“ Einsatzübung und einem hervorragenden Essen,  Kaffee und Kuchen war es bis auf die enttäuschende  Besucherzahl eine Super Veranstaltung.

Ein großes Dank gilt meiner Mannschaft mit Lebenspartner, den wenigen Besucher unseres „ Tag der Feuerwehr“, sowie den Nachbarn der MZH.

 

05/2019 Kreiszeltlager unserer Jugendfeuerwehr in Deggingen

Am Wochenende  05.- 07. Juli 2019 erlebte unsere Jugendfeuerwehr (4 Kinder ) zusammen mit  Hülben  (ebenfalls 4 Kinder) ein spannendes und actionreiches Zeltlager in Deggingen ( Lks. GP ). Zum Rahmenprogramm gehörte eine Lagerrallye, ein Kino, Bobby Car fahren, Brettspiele, Geschicklichkeit, Teamwork so wie Kameradschaft waren gefragt. Bei diesem Zeltlager waren 32 Jugendfeuerwehren gemeldet, unsere beide Mannschaften waren einer der jüngsten. Samstag Abend´s wurde vom Wetterdienst ein Gewitter angesagt, daraufhin wurde von der Zeltlagerleitung entschlossen, das Zeltlager in Sicherheit zu bringen. Somit konnten alle eine Evakuierung des Zeltlager´s live miterleben. Sie wurden von der Freiwilligen Feuerwehr  Deggingen vorbildlich und in hervorragender Weise in verschiedene Gebäude und Räume untergebracht, „eben Feuerwehr pur“.               Herzlichen Glückwunsch Jungs und Mädels für den 16ten Platz der Lagerrallye.                               Dank unseren Jugendleitern Mirko Stoll, Kai Bosch, Larissa Laderer, Dominik Dietterich und Sebastian Fetzer hatten unsere  Jugendfeuerwehren ein wunderschönes spannendes Wochenende.

 

06/2019 Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall  wurden wir am Sonntag 21.07.2019 um 19:16 Uhr mit dem Alarmstichwort  VU01 alarmiert. 2 PKW waren im Kreuzungsbereich K1262 / K 6759 verunfallt, dadurch liefen verschiedene Betriebsstoffe auf die Straße. Mit Ölbindemittel wurden diese aufgenommen, zur professionellen Straßenreinigung wurde eine Ölspur- Beseitigungsmaschine dazu gerufen.

Im Einsatz waren das MTW und das GW-T mit 7 Mann.

 

07/2019 Brandalarm 

Zu einem Brand 3 wurden wir am 02. August 2019 um 10:42 Uhr nach Lenningen alarmiert. Beim Eintreffen in Lenningen wurde dieser Einsatz mit dem Stichwort „Einsatzabbruch“ für uns beendet. Verbranntes Essen auf dem Herd und somit Rauch aus der Wohnung führte zu diesem Einsatz. Dieser wurde von der FF Lenningen alleine abgearbeitet, und somit „Einsatzabbruch“ für uns. Im Einsatz war das LF 10 mit 5 Kameraden. 

 

08/2019 Verkehrsunfall

Ein Kommandanten- Alarm von der Feuerwehr- Leitstelle Esslingen ging wie Einsatz Nr.7 am 02. August 2019 um 17:08 Uhr mit dem Alarmstichwort  „PKW brennt, Kreuzung Burrenhof, Feuerwehr Hülben am Einsatzort“ beim Kommandanten per Handy ein. Beim Eintreffen mit dem MTW wurde ersichtlich, es handelte sich NICHT um einen PKW Brand, sondern um einen Verkehrsunfall zweier PKW mit 2 leichtverletzten Personen. Ein vorbeifahrender PKW- Lenker hatte an einem dieser PKW Rauch „erkannt“ und alarmierte per Handy die Feuerwehr. Der Notruf erreichte aber nicht die Feuerwehrleitstelle in Esslingen, sondern die Feuerwehrleitstelle in Reutlingen. Diese alarmierte Ihre Feuerwehr Hülben und gleichzeitig die Feuerwehrleitstelle Esslingen (Burrenhof  Gemarkung Erkenbrechtsweiler). Die Unfallstelle wurde von den Kameraden der FF Hülben abgesichert. Die auslaufenden Betriebsstoffe dieser beiden PKW wurden von einer Ölspurbeseitigungs- Kehrmaschine aufgenommen und die Straße gereinigt.

Im Einsatz waren das HLF 16 mit 9 Kameraden der Feuerwehr Hülben, MTW mit Kommandant und 1 Rettungswagen.

 

09/2019 "unklare Lage"

Am 10.08.2019 um 15:41 Uhr gab es für den Kommandanten einen Alarm „unklare Lage“ Baum mit Eichenprozessionsspinner. Beim Eintreffen auf dem Parkplatz Hochholz wurde Kommandant von der Polizei eingewiesen. Der Bereich um den Baum wurde mit Flatterband abgesperrt, unser Bauhofleiter und ein Baum bzw. Industriekletterer wurden an den „Einsatzort“ gerufen. Dieser Eichenbaum wurde anschließend durch den Baum/ Industriekletterer von seinem Problem erlöst, der Prozessionsspinner  wurde „abgepflügt“, entsorgt und die Einsatzstelle wieder freigegeben. Im Einsatz waren das MTW und Kommandant.

 

11/2019 Rauchmelder Alarm

Mit dem Alarmstichwort „Brand 3 Heimrauchmelder“ wurden wir am 16.09.2019 um 08:16 Uhr nach Lenningen ( Oberlenningen ) mitalarmiert. Da die Bewohner nicht zuhause waren, öffnete die Feuerwehr Lenningen mit ihrem Türöffnungswerkzeug die Wohnungstüre. Ein aus unbekannter Weise ausgelöster Heimrauchmelder war die Ursache. Da weder Rauch noch Feuer festgestellt wurde, war somit für uns auf der Anfahrt Einsatzabbruch".

Im Einsatz/ Bereitschaft waren 12 Mann LF 10

 

Übungsalarm September

Am 25.09.2019 um 20:13 Uhr gab es für meine Mannschaft einen Übungsalarm in der Unteren Str. 6. Der Übungsauftrag war, 2 Dummys ( Puppen ) im verrauchten ehemaligen Friseur- Geschäft zu finden, „retten und zu betreuen“. 2 Trupps unter Atemschutz und unserer Wärmebildkamera wurden diese Räume abgesucht, beide Dummys von meiner Mannschaft in hervorragender Weise gefunden, gerettet und betreut. Im Übungseinsatz waren 13 Kameraden, MTW, LF 10 und GW-T

Großübung Stetten a.k.M.

Am Wochenende 27.-29. September 2019 waren 10 Kameraden/ Kameradin unserer Feuerwehr mit Kameraden der Feuerwehr Hülben zum 2. Mal beim großen Übungswochenende in der Bundeswehrkaserne in Stetten a. k. M.. Dort wurden unsere Kameraden Aus/ bzw. Weitergebildet, mit Ausbildern der Feuerwehr und Bergwacht.          Freitag Abend ca.19:00 Uhr ging es los – ca.01:00 Uhr in der Nacht                                                        Samstag Morgen ca.08:00 Uhr ging es weiter - ca.17:00 Uhr                                                                       Ca. 10 verschiedenste Aufgaben mussten von unserer Mannschaft unter Einsatzbedingungen abgearbeitet werden.  Von der „normalen“ Technischen Hilfeleistung, Höhenrettung von einem Turm, Tiefenrettung aus einen Schacht, Realbrandcontainer, bis zum Workshop. Samstag  abends wurde dann auch die gesellige Kameradschaft mit den Kameraden aus Hülben und anderen Feuerwehren wahrgenommen. Tolles Wochenende, Danke an Euch 10 Kameraden/in.

 

12/2019 Brandalarm

Am 05.10.2019 um 22:05 Uhr wurden wir mit dem Alarmstichwort Brand 3 nach Hülben mitalarmiert. In einem größeren Gebäude in der Neuffenerstraße war aus dem Boden/ Decke des 1. OG´s / Erdgeschoss von den Eigentümer Rauch wahrgenommen. Der Angriffstrupp der Feuerwehr Hülben konnte schnell mit der Wärmebildkamera das Problem erkundigen. Ein undichter Kamin hatte vermutlich schon längere Zeit einen Holzbalken im Fußboden/ Decke „angekogelt“. Der Fußboden und die Wand am Kamin wurde von der Feuerwehr Hülben aufgemacht/ leergemacht und abgelöscht. Für diese Zeit waren wir in Hülben in der Bereitschaft. 23:45 Uhr war dann für uns Einsatzende. Im Einsatz waren 14 Mann / Frau das MTW, LF 10.

13/2019 Brandalarm

Knapp 3 Stunden später, am 06.10.2019 um 02:26 Uhr erhielten wir nochmals das Alarmstichwort Brand 3 nach Hülben. Bei der Anfahrt nach Hülben ( Höhe Burrenhof ) erreichte uns dann der Funkspruch „ Einsatzabbruch“. Im Einsatz waren 12 Mann / Frau das MTW, LF 10.


14/2019 Hilfeleistung bei Felsrettung

Am Sonntag 13.10.2019 wurden wir um 20:52 Uhr mit dem Alarmstichwort Hilfeleistung 02 Felsrettung im schwierigen Gelände auf die Burg Hohenneuffen ( Gemarkung Neuffen) zusammen mit der FF Neuffen alarmiert. Wegen Dämmerung in den Abendstunden wollte die Bergwacht für die Suche nach einer abgestürzten Person Licht von der Feuerwehr. Die abgestürzte Person wurde von der Bergwacht schneller gefunden und gerettet als erwartet. Somit war Einsatzabbruch für uns, und rückten ins Feuerwehr- Gerätehaus wieder ein. Von der Feuerwehr und Rettungsleitstelle kam die Info, auf Bereitschaft im Feuerwehr- Gerätehaus bleiben. Da der Rettungsdienst für die Person einen Rettungs- Hubschrauber nachalarmierte, entschied sich der Einsatzleiter der FF Neuffen, uns doch nochmals zu holen, um einen Landeplatz für den Rettungs- Hubschrauber auszuleuchten. Im Einsatz waren 19 Mann/ Frau, das MTW, LF 10

15/2019 Ölspur

Am 14.10.2019 alarmierte ich selber um 17:33 Uhr einen Einsatz mit dem Alarmstichwort  Öl 01. Eine größere und längere Ölspur von einem unbekannten Verursacher zog sich nach meiner Erkundung von Höhe Steinbruch durch den Ort bis zur Beurener Steige. Aufgabe war, Ölspurschilder aufzustellen, den Verkehr zu warnen bis eine Ölspurbeseitigungs- Kehrmaschine eingetroffen war. Nach Informationen des Fahrer´s der Ölspurbeseitigungs- Maschine zog sich diese Ölspur weiter von Beuren bis nach Kirchheim /Teck. Im Einsatz waren 9 Mann, das MTW, GW-T.

16/2019 Türöffnung

Am 22.10.2019 um 00:59 Uhr wurden mit dem Alarmstichwort Türöffnung  geweckt. Bei einem älteren Bewohner in Lenningen- Hochwang hörten Nachbarn eventuell einen „Rauchmelder piepen“, und verständigten die Feuerwehr. Eine Polizeistreife war vor uns an der Einsatzstelle, und konnte diesen piependen Rauchmelder als „sehr laut eingestellten Radiowecker“ entlarven.  

Somit war für 12 Mann/ Frau noch im Feuerwehr- Gerätehaus "Einsatz- Abbruch".